Kleintierpraxis Dr. med. vet. Mima Hohmann

Mahlmannstraße 15
04107 Leipzig
Telefon: (0341) 96 27 333
Telefax: (0341) 96 27 334

Verlauf und Kosten der Physiotherapie

Wie verläuft die Therapie?

Zunächst wird eine so genannte Eingangsuntersuchung durchgeführt, begleitet von einem ausführlichen Gespräch über die Vorgeschichte Ihres Tieres. Diese Eingangsuntersuchung soll der physiotherapeutisch arbeitenden Tierärztin Informationen geben über die Kondition und die Konstitution Ihres Tieres sowie über die bestehenden Fehlfunktionen im Bereich der Muskulatur, der Gelenke, der Nerven usw. Anschließend wird basierend auf den vorliegenden Befunden aus der Überweisung und der Eingangsuntersuchung ein Therapieplan erstellt, der so festgelegt sein sollte, dass er eine optimale Behandlung Ihres Tieres gewährleistet, aber auch für Sie zeitlich und finanziell machbar ist. Grundsätzlich sollten Sie daher in der Entscheidung für eine physiotherapeutische Behandlung Ihres Tieres auch einbeziehen, dass es sinnvoll und notwendig ist, dass Sie selbst bestimmte Handgriffe oder Behandlungstechniken erlernen, die Sie zu Hause mit Ihrem Tier durchführen können. Vielfach hat dies auch den positiven Nebeneffekt, dass die Bindung zwischen Ihrem Tier und Ihnen noch intensiver wird als zuvor. Zur Beurteilung des Therapieerfolges wird während der gesamten Therapie eine Dokumentation des Behandlungsverlaufs durchgeführt. Ist die Therapie abgeschlossen, erhalten Sie für Ihren Haustierarzt eine Rücküberweisung mit Therapiebericht.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten der verschiedenen physiotherapeutischen Maßnahmen ist eine Aussage im Sinne eines Pauschalbetrages nicht möglich. Die Kosten für eine physiotherapeutische Behandlung sind sehr von der Befundlage bei Ihrem Tier abhängig. Grundsätzlich ergeben sich Kosten für die Eingangsuntersuchung, die in der Regel mit dem einfachen Satz der „Gebührenordnung für Tierärzte“ abgerechnet wird und sich zusammensetzt aus dem umfangreichen Vorgespräch, der Eingangsuntersuchung sowie der Beratung zur Erstellung eines Therapieplanes und meistens einer Erstbehandlung. Erfahrungsgemäß wird zunächst ein Behandlungsrahmen von 6 – 10 Behandlungen empfohlen, die pro Behandlung etwa zwischen 20 – 45 Minuten dauern wird, je nach Behandlungsweise.

Ihre Haustierärztin, Ihr Haustierarzt kann mit Ihnen auf der Basis der oben gegebenen Informationen die Höhe der Kosten überschlagen. Im Einzelfall werde ich selbstverständlich mit Ihnen „Finanzierungsmodelle“ erörtern. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne an Ihre Haustierärztin, Ihren Haustierarzt oder an mich wenden, wir werden Ihnen gerne alle Fragen beantworten.