Bei einem Seminar entstehen Kosten. Wer nicht 14 Tage bis 4 Wochen (je nach Veranstalterin) vor einem Seminar absagt, muss leider die Gesamtkosten für das Seminar bezahlen. Danke für Ihr Verständnis!

Dr. Mima Hohmann

 

Veranstaltungen 2024

Da meine Kollegin 2024 wegen Ihres Elternjahres noch nicht in der Praxis ist, werden dieses Jahr weniger Seminare stattfinden.

 

Praxis-Webinarabende

Ab Februar 2024 wird am letzten Mittwoch des Monats immer ein Praxis-Webinarabend stattfinden. Die Webinare sind für Tierphysiotherapeuten, Studierende der Veterinärmedizin und interessierte Tierärzte bestimmt.

Referentin: Dr. Mima Hohmann, Fachtierärztin für Physiotherapie und Rehabilitationsmedizin (ÖTK)

Zeiten: 19.30 h bis 21.30 h. Sollten Sie an einem Termin nicht können, können Sie das Seminar im Nachgang als Aufzeichnung ansehen. Sie erhalten dafür dann Zugangsdaten, mit welchen Sie das Video online anschauen können.

Ablauf: In der ersten halben bis zu einer Stunde wird eins der unten genannten Themen besprochen, die da wären:

Webinare 2024

  • 02.24: ED und ihre Behandlung
  • 03.24: Therapeutischer Ultraschall + Lasertherapie
  • 04.24. Hydrotherapie
  • 05.24: CES und ihre Behandlung
  • 06.24. Bandscheibenpatient
  • 07.24: HD und ihre Behandlung
  • Ausnahme: 14.08.24: Magnetfeldtherapie + TENS
  • 09.24: Spondylose /DISH
  • 10.24. Schmerzbehandlung
  • 11.24: Parasitäre Erkrankungen, die zu Lahmheiten führen

Danach werden wir Fälle von Tierphysiotherapeuten besprechen, die vorher bei mir eingereicht wurden sind, als kleine Powerpoint-Präsentation mit Filmen und evtl. auch mit Röntgenbildern, und weitere Fragen beantwortet.

Kosten: 59,00 € pro Webinar oder eine 10er Karte für 450,00 €

Bitte das Online-Buchungsformular zur Anmeldung verwenden:

https://mayer-kongress.de/physiotherapie-mit-dr-mima-hohmann/

Markus Mayer, Tagungs- und Kongressorganisation, Mooswaldstr. 7
79227 Schallstadt, Fon: +49 7664 4036380 Fax: +49 7664 40363888
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; www.mayer-kongress.de

Veranstalterin: Dr. Mima Hohmann, Mahlmannstr. 15, 04107 Leipzig

 

 Die "alten" Webinare von 2023 können weiterhin noch gebucht werden, wie da wären:

  • Die Bedeutung der ersten Rippe
  • Die Bindegewebsschwäche: Auswirkungen beim Hund und ihre Behandlung
  • Die Patellaluxation und ihre physiotherapeutische Behandlung
  • Die zwei P-Muskeln: Piriformis und Pectineus und die Probleme, die sie bereiten
  • Das ISG und das Sakrum und ihre Bedeutung für die Bewegung
  • Die Schulter und die Myogelose. Wer war zuerst da?
  • Der Keil-, Block- und Schmetterlingswirbel beim Brachyzephalen
  • Die Zehengelenke und Durchtrittigkeit (Angeboren, Ernährung oder neurologisch?)
  • Das kippbare Tarsalgelenk und Rollballen. Probleme mit der Statik
  • Der Übergangswirbel. Ein verkanntes Problem?

 

23. bis 25. Februar 2024 Steinhöring

Einführung in die Neurologie (23. und 24. Februar)

Lernen Sie in diesem Seminar: wie das Nervensystem aufgebaut ist und funktioniert. Wie wird ein Muskel vom Nerven dazu gebracht zu reagieren? Wo liegt die Schädigung bei meinem Patienten: intra- oder extrakraniell? Lernen sie möglichen Ursachen für einen neurologischen Ausfall besser zu differenzieren. Wie beurteilt und untersucht man: das Bewusstsein, das Verhalten, das Gleichgewicht, den Harn- und Kotabsatz? Häufigste Möglichkeiten bei Inkontinenz. Wie beurteilt man die Körperhaltung und den Tonus des Körpers? Was ist eine Parese, eine Plegie, eine Ataxie, ein Tremor oder abnormale Gangarten. In welchem Hirnareal ist die Störung zu finden? Viele Videodemonstrationen.

Der neurologische Untersuchungsgang: Die Kopfnerven und ihre Untersuchung, Haltungs- und Stellreaktionen.  Welcher Hirnareal ist betroffen? Wie sehen Schädigungen eines peripheren Nervs aus oder Ausfallerscheinungen an der Vorder- und Hintergliedmaße? Was ist Sensibilität? Wie untersucht man die Oberflächen- und Tiefensensibilität? Wie sehen deren ihre Störungen aus? Was ist ein Reflex und die Reflexantwort? Wir wird die Reflexprüfung durchgeführt? Was sind abnormale Reflexe? Wie kann man den Nerven anregen oder mobilisieren? All diese Fragen werden in diesem Seminar besprochen.

Einführung in die Neurodynamik (24. und 25. Februar)

In diesem Seminar wird Ihnen erklärt, was man unter Neurodynamik versteht. Unter dem Begriff Neurodynamik fasst man die mechanische und physiologische Anpassungsfähigkeit des Nervensystems zusammen. Neurodynamik ist eine Behandlungstechnik die zur Verbesserung der Anpassungsfähigkeit des Nervensystems an die Bewegungen des Körpers und zur Reduzierung von nervalem Schmerz dient. Dadurch kann z.B. den Muskeltonus verändern und eine bestimmte Bewegung wieder ermöglichen. Es wird in diesem Seminar auf die zu untersuchende Nerven eingegangen und ihren Verlauf. Es werden verschiedene Untersuchungstechniken der Nerven erläutert, demonstriert und Sie führen die Untersuchungen dann direkt am Hund aus. Wir behandeln die Vordergliedmaße und die Hintergliedmaße des Tieres mit Neurodynamik.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Katrin Berghoff, Salzstraße 11, 85643 Steinhöring. Tel.  0151/12407937, www.tierphysioschule.de

 

8. und 9. März 2024 Trebur

Physiotherapie für den gesunden und den kranken wachsenden Hund

1. Teil: Physiotherapie für den gesunden wachsenden Hund

Ziele der Tierphysiotherapie für junge Hunde. Mögliche psychische Folgen einer inadäquaten Belastung. Training beim Welpen: Muskelaufbautraining? Regelmäßige Bewegung, Ruhepausen. Treppensteigen für den Welpen? Knorpelschäden vermeiden. Propriozeptives Training für den Welpen. Physiotherapeutische Maßnahmen bei wachsenden Hunden? Thermotherapie, Magnetfeldtherapie, Lasertherapie, Therapeutischer Ultraschall, Welpenschwimmen, Wohlfühlmassage, Regelmäßige Kontrolle der Wirbelsäule und der Gelenke, auch des ISG und Rippen!

2. Teil: Physiotherapie für den erkrankten wachsenden Hund

Osteochondrosis: Physiotherapie vor oder nach OP? (Knorpelschäden und Ergänzungsmittel), FPA – Physiotherapie? OP: ja –nein. Physiotherapie vor oder nach OP? FPC – Physiotherapie? OP: ja –nein. Physiotherapie vor oder nach OP? Distractio cubiti bei einem jungen Hund, was tun? Achtung Panostitis! Sakrumblockierung, Beckenschiefstand, traumatisch gedingt (Steißgeburt, Unfall), Hüftdysplasie 1.-2. Grades beim wachenden Hund und ihre Behandlung. Valgusstellung (Behandlung der X-Beinstellung), Patellaluxation beim wachsenden Hund, mögliche Ursachen für eine Schublade am Knie - Laxizität der gesamten Gelenke, Durchtrittigkeit in den Karpal- und Tarsalgelenken, Zehenblockierungen.

Teilnehmeranzahl auf max. 14 Teilnehmer begrenzt.

Veranstaltungsort: Trewwerer Bunte Hunde Rhein-Main e.V., Außerhalb 70, 65468 Trebur

Veranstalter: Vetwissen und Anmeldung: https://vetwissen.de/kurs/tiertherapeut/katze-tiertherapeut/

 

19. und 20. April 2024 Steinhöring

Der Neurologie-Patient

Der Hund oder die Katze zeigen neurologische Ausfälle. Was tun? Was kann dahinterstecken? Lernen sie anhand von ausgewählten neurologischen Fällen Ihre Patienten besser zu behandeln. Es werden unterschiedliche Behandlungsmethoden besprochen und die unterschiedlichsten Erkrankungen, angefangen bei Mops und Co, Bandscheibenproblemen, CES/DLSS, Polyneuropathie usw. Inklusive Ernährung für die Nerven.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Katrin Berghoff, Salzstraße 11, 85643 Steinhöring. Tel.  0151/12407937, www.tierphysioschule.de

 

31. Mai und 1. Juni Hamburg

Der Neurologie-Patient

Der Hund oder die Katze zeigen neurologische Ausfälle. Was tun? Was kann dahinterstecken? Lernen sie anhand von ausgewählten neurologischen Fällen Ihre Patienten besser zu behandeln. Es werden unterschiedliche Behandlungsmethoden besprochen und die unterschiedlichsten Erkrankungen, angefangen bei Mops und Co, Bandscheibenproblemen, CES/DLSS, Polyneuropathie usw. Inklusive Ernährung für die Nerven.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Juliana Garcia de la Cruz, Hamburg, Tel: 0160/6129854, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der neurologische Patient (Hund/Katze) mit Dr. Mima Hohmann (tierseminare-fortbildungen.de)

 

28. bis 30. Juni 2024 Hattingen

Einführung in die Neurologie (27. und 28. Juni)

Lernen Sie in diesem Seminar: wie das Nervensystem aufgebaut ist und funktioniert. Wie wird ein Muskel vom Nerven dazu gebracht zu reagieren? Wo liegt die Schädigung bei meinem Patienten: intra- oder extrakraniell? Lernen sie möglichen Ursachen für einen neurologischen Ausfall besser zu differenzieren. Wie beurteilt und untersucht man: das Bewusstsein, das Verhalten, das Gleichgewicht, den Harn- und Kotabsatz? Häufigste Möglichkeiten bei Inkontinenz. Wie beurteilt man die Körperhaltung und den Tonus des Körpers? Was ist eine Parese, eine Plegie, eine Ataxie, ein Tremor oder abnormale Gangarten. In welchem Hirnareal ist die Störung zu finden? Viele Videodemonstrationen.

Der neurologische Untersuchungsgang: Die Kopfnerven und ihre Untersuchung, Haltungs- und Stellreaktionen.  Welcher Hirnareal ist betroffen? Wie sehen Schädigungen eines peripheren Nervs aus oder Ausfallerscheinungen an der Vorder- und Hintergliedmaße? Was ist Sensibilität? Wie untersucht man die Oberflächen- und Tiefensensibilität? Wie sehen deren ihre Störungen aus? Was ist ein Reflex und die Reflexantwort? Wir wird die Reflexprüfung durchgeführt? Was sind abnormale Reflexe? Wie kann man den Nerven anregen oder mobilisieren? All diese Fragen werden in diesem Seminar besprochen.

Einführung in die Neurodynamik (29. und 30. Juni)

In diesem Seminar wird Ihnen erklärt, was man unter Neurodynamik versteht. Unter dem Begriff Neurodynamik fasst man die mechanische und physiologische Anpassungsfähigkeit des Nervensystems zusammen. Neurodynamik ist eine Behandlungstechnik die zur Verbesserung der Anpassungsfähigkeit des Nervensystems an die Bewegungen des Körpers und zur Reduzierung von nervalem Schmerz dient. Dadurch kann z.B. den Muskeltonus verändern und eine bestimmte Bewegung wieder ermöglichen. Es wird in diesem Seminar auf die zu untersuchende Nerven eingegangen und ihren Verlauf. Es werden verschiedene Untersuchungstechniken der Nerven erläutert, demonstriert und Sie führen die Untersuchungen dann direkt am Hund aus. Wir behandeln die Vordergliedmaße und die Hintergliedmaße des Tieres mit Neurodynamik.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Frau A. Küster, Hattingen, Tel. 0172 7436617

 

12. und 13. Juli 2024 Leipzig

Der Neurologie-Patient

Der Hund oder die Katze zeigen neurologische Ausfälle. Was tun? Was kann dahinterstecken? Lernen sie anhand von ausgewählten neurologischen Fällen Ihre Patienten besser zu behandeln. Es werden unterschiedliche Behandlungsmethoden besprochen und die unterschiedlichsten Erkrankungen, angefangen bei Mops und Co, Bandscheibenproblemen, CES/DLSS, Polyneuropathie usw. Inklusive Ernährung für die Nerven.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstaltungsort: Maria Möller, Atlanta-Hotel, Südring 21, 04416 Leipzig

Veranstalterin und Anmeldung bei: Maria Möller, 4PfotenFitness, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Tel: 0157 36563178

 

9. und 10. August 2024

Intensivkurs Physiotherapie: „Einmal von der Schnauze bis zur Schwanzspitze“

Wie kann man einem Hund mit kleinen Handgriffen schnell helfen? In diesem Seminar werden neue Erkenntnisse aus der Tierphysiotherapie erläutert, damit Sie diese in die Behandlung ihres Patienten integrieren können. Mit einfachen Handgriffen eine schnelle Wirkung beim Hund erzielen. Wie lange dauert die Behandlung, bis der Hund wieder läuft? Eine häufig gestellte Frage der Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer. Die Unterstützungsfläche des Hundes hilft uns dabei eine Aussage über die Länge der Behandlungsdauer und der Genesung des gelähmten Tieres zu treffen. Blockierungen der ersten Rippe führen zu Lahmheiten. Wie kann Abhilfe geleistet werden? Blockierungen im Rücken können zur Spondylose führen durch die Aktivierung des piezoelektrischen Effektes. Gegenmaßnahme? Das Darmbeinkreuzbeingelenk ist blockiert. Wie erkennt und behandelt man es? Wie kann man sich selbst behandeln bei einer Blockierung des ISG? Beckenschiefstand, angeboren oder erworben? Was ist ein Übergangswirbel? Welche physiotherapeutischen Maßnahmen sind bei einem Übergangswirbel möglich? Was versteht man unter einer Bindegewebsschwäche und wie kann man sie erkennen und behandeln? Warum werden immer wieder die Pfoten und die Zehengelenke vergessen, wo sie doch so wichtig sind? Für all diese Fragen lohnt es sich der Besuch des Seminars, denn es ist vollgepackt mit praktischen Tipps, die Sie an anderen Tag gleich in der Praxis umsetzen können. Viele Beispiele und Videos unterstützen Sie beim Erlernen der Tipps.

Teilnehmerzahl: auf 14 begrenzt

Veranstalter Vetwissen und Anmeldung: https://vetwissen.de/kurs/tiertherapeut/katze-tiertherapeut/

 

21. September 2024 Leipzig

Es klemmt – was tun? Einmal von der 1. Rippe, über den Rücken zum Kreuzbein und runter zu den Pfoten.

Seminar nur für Tierärzte

Wie kann man einem Hund mit kleinen Handgriffen schnell helfen? Wie Probleme des Bewegungsapparates besser erkennen? In diesem Seminar werden neue Erkenntnisse aus der Tierphysiotherapie erläutert, damit Sie diese in die Behandlung ihres Patienten integrieren können. Mit einfachen Handgriffen eine schnelle Wirkung beim Hund erzielen, wie z.B. durch Schüttelungen der Gliedmaßen und damit die Schultermuskulatur entspannen, die Schrittlänge vergrößern oder das ISG deblockieren und damit den Schub aus der Hinterhand wieder gewährleisten. Wie lange dauert die Behandlung, bis der Hund wieder läuft? Eine häufig gestellte Frage der Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer. Die Unterstützungsfläche des Hundes hilft uns dabei eine Aussage über die Länge der Behandlungsdauer und der Genesung des gelähmten Tieres zu treffen. Blockierungen der ersten Rippe führen zu Lahmheiten. Wie kann Abhilfe geleistet werden? Das Darmbeinkreuzbeingelenk ist blockiert. Wie erkennt und behandelt man es? Warum werden immer die Pfoten und die Zehengelenke vergessen, wo sie doch so wichtig sind? Für all diese Fragen lohnt es sich der Besuch des Seminars, denn es ist vollgepackt mit praktischen Tipps, die Sie an anderen Tag gleich in der Praxis umsetzen können. Viele Beispiele und Videos unterstützen Sie beim Erlernen der Tipps.

Veranstaltungsort: Leipzig. Seminar nur für Tierärzte zusammen mit der Firma Saluvet

Veranstalter und Anmeldungen bei: Saluvet, Stahlstraße 5, 88339 Bad Waldsee, Tel. +49 (0) 7524 4015-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

28. September 2024 Berlin

Es klemmt – was tun? Einmal von der 1. Rippe, über den Rücken zum Kreuzbein und runter zu den Pfoten.

Seminar nur für Tierärzte

Wie kann man einem Hund mit kleinen Handgriffen schnell helfen? Wie Probleme des Bewegungsapparates besser erkennen? In diesem Seminar werden neue Erkenntnisse aus der Tierphysiotherapie erläutert, damit Sie diese in die Behandlung ihres Patienten integrieren können. Mit einfachen Handgriffen eine schnelle Wirkung beim Hund erzielen, wie z.B. durch Schüttelungen der Gliedmaßen und damit die Schultermuskulatur entspannen, die Schrittlänge vergrößern oder das ISG deblockieren und damit den Schub aus der Hinterhand wieder gewährleisten. Wie lange dauert die Behandlung, bis der Hund wieder läuft? Eine häufig gestellte Frage der Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer. Die Unterstützungsfläche des Hundes hilft uns dabei eine Aussage über die Länge der Behandlungsdauer und der Genesung des gelähmten Tieres zu treffen. Blockierungen der ersten Rippe führen zu Lahmheiten. Wie kann Abhilfe geleistet werden? Das Darmbeinkreuzbeingelenk ist blockiert. Wie erkennt und behandelt man es? Warum werden immer die Pfoten und die Zehengelenke vergessen, wo sie doch so wichtig sind? Für all diese Fragen lohnt es sich der Besuch des Seminars, denn es ist vollgepackt mit praktischen Tipps, die Sie an anderen Tag gleich in der Praxis umsetzen können. Viele Beispiele und Videos unterstützen Sie beim Erlernen der Tipps.

Veranstaltungsort: Berlin. Seminar nur für Tierärzte zusammen mit der Firma Saluvet

Veranstalter und Anmeldungen bei: Saluvet, Stahlstraße 5, 88339 Bad Waldsee, Tel. +49 (0) 7524 4015-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

3. und 4. Oktober Steinhöring

Das Gelenkseminar

1. Teil: Das Gelenk im Allgemeinen – Grundlagen: Aufbau, Funktion, Biomechanik. Gelenkmobilisation.

2. Teil: Das Gelenk im Speziellen und die dazugehörigen unterschiedlichsten Untersuchungstechniken: Die Schulter und das Schultergelenk, das Ellbogengelenk, das Karpalgelenk, die Zehengelenke, das Iliosakralgelenk, das Hüftgelenk und das Kniegelenk.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Katrin Berghoff, Salzstraße 11, 85643 Steinhöring. Tel.  0151/12407937, www.tierphysioschule.de

 

4. und 5. Oktober 2024 Steinhöring

Die physiotherapeutische Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen

Sie haben Patienten mit Spondylose, Bandscheibenvorfall oder einem Keilwirbel und wissen nicht welche physiotherapeutische Behandlung Sie dem Patienten angedeihen lassen können? Dann sollten Sie diesen Kurs besuchen! Lernen Sie Ihre Hände therapeutisch einzusetzen und die Elektrotherapie (Laser-, Magnetfeld- und Ultraschalltherapie, TENS-Gerät) sinnvoll zu nutzen. Es werden Video-Demonstrationen zu den verschiedenen Krankheitsbildern gezeigt. Es werden ausführlich Fälle besprochen. Bitte bringen Sie auch eigene Fälle zur Fallbesprechung mit. Bitte mit Röntgenbildern.

Seminarinhalte: Die Wirbelsäule. Aufbau und Funktion. Untersuchungstechniken an der Wirbelsäule und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Der Bandscheibenvorfall. Die verkalkte Bandscheibe, der Keilwirbel. Die Spondylose, Spondylitis und der lumbosakrale Übergangswirbel.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Katrin Berghoff, Salzstraße 11, 85643 Steinhöring. Tel.  0151/12407937, www.tierphysioschule.de

 

11. und 12. Oktober 2024 Hamburg

Der Praxistag

Der Hund oder die Katze zeigen Gangstörungen, Lahmheiten oder laufen nur unrund. Was tun? Was kann dahinterstecken? Lernen Sie anhand Ihrer mitgebrachten Patienten, diese besser zu behandeln. Es werden unterschiedliche Behandlungsmethoden und die unterschiedlichsten Erkrankungen besprochen.

Am Praxistag bringen Sie Ihre eigenen physiotherapeutischen Problemfälle mit und wird untersuchen die Tiere, besprechen die Vorgehensweisen bei diesem Patienten und die Therapiemöglichkeiten. Bitte die Patienten vorher bei Frau Alexandra Paul anmelden, da wir ca. 1,5 Std. pro Patient einplanen.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Juliana Garcia de la Cruz, Hamburg, Tel: 0160/6129854, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Praxistag Hund mit Dr. Mima Hohmann (tierseminare-fortbildungen.de)

 

19. Oktober 2024 Hannover

Es klemmt – was tun? Einmal von der 1. Rippe, über den Rücken zum Kreuzbein und runter zu den Pfoten.

Seminar nur für Tierärzte

Wie kann man einem Hund mit kleinen Handgriffen schnell helfen? Wie Probleme des Bewegungsapparates besser erkennen? In diesem Seminar werden neue Erkenntnisse aus der Tierphysiotherapie erläutert, damit Sie diese in die Behandlung ihres Patienten integrieren können. Mit einfachen Handgriffen eine schnelle Wirkung beim Hund erzielen, wie z.B. durch Schüttelungen der Gliedmaßen und damit die Schultermuskulatur entspannen, die Schrittlänge vergrößern oder das ISG deblockieren und damit den Schub aus der Hinterhand wieder gewährleisten. Wie lange dauert die Behandlung, bis der Hund wieder läuft? Eine häufig gestellte Frage der Tierbesitzerinnen und Tierbesitzer. Die Unterstützungsfläche des Hundes hilft uns dabei eine Aussage über die Länge der Behandlungsdauer und der Genesung des gelähmten Tieres zu treffen. Blockierungen der ersten Rippe führen zu Lahmheiten. Wie kann Abhilfe geleistet werden? Das Darmbeinkreuzbeingelenk ist blockiert. Wie erkennt und behandelt man es? Warum werden immer die Pfoten und die Zehengelenke vergessen, wo sie doch so wichtig sind? Für all diese Fragen lohnt es sich der Besuch des Seminars, denn es ist vollgepackt mit praktischen Tipps, die Sie an anderen Tag gleich in der Praxis umsetzen können. Viele Beispiele und Videos unterstützen Sie beim Erlernen der Tipps.

Veranstaltungsort: Hannover. Seminar nur für Tierärzte zusammen mit der Firma Saluvet

Veranstalter und Anmeldungen bei: Saluvet, Stahlstraße 5, 88339 Bad Waldsee, Tel. +49 (0) 7524 4015-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

25. und 26. Oktober 2024 Leipzig

Der Praxistag

Der Hund oder die Katze zeigen Gangstörungen, Lahmheiten oder laufen nur unrund. Was tun? Was kann dahinterstecken? Lernen Sie anhand Ihrer mitgebrachten Patienten, diese besser zu behandeln. Es werden unterschiedliche Behandlungsmethoden und die unterschiedlichsten Erkrankungen besprochen.

Am Praxistag bringen Sie Ihre eigenen physiotherapeutischen Problemfälle mit und wird untersuchen die Tiere, besprechen die Vorgehensweisen bei diesem Patienten und die Therapiemöglichkeiten. Bitte die Patienten vorher bei Frau Alexandra Paul anmelden, da wir ca. 1,5 Std. pro Patient einplanen.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalter Vetwissen und Anmeldung: https://vetwissen.de/kurs/tiertherapeut/katze-tiertherapeut/

 

15. und 16. November 2024 Steinhöring

Dreh- und Angelpunkt der Bewegung: Schultern und Becken

In diesem Seminar schauen wir uns das die Schulter und den Schultergürtel, das Zwerchfell und das Becken aus anatomischer, biomechanischer, physiothera-peutischer, neurologischer und osteopathischer Sicht an. Wie bewegt sich die Schulter? Wie untersucht man die Sehnen, die die Schulter und das Schultergelenk umgeben? Gibt es einen Schubladentest am Schultergelenk? Welche physiothera-peutischen Möglichkeiten haben wir zur Behandlung des Schultergürtels und des Schultergelenks? Das Becken – immer eine Hüftdysplasie? Mit Nichten! Hier können viele Ursachen zu Lahmheiten oder Lähmungen führen wie z.B. Bewegungsein-schränkungen durch Blockierungen des ISG oder des Sakrums oder beides, ein Beckenschiefstand, ein Schalt- oder Übergangswirbel, aber auch neurologische Probleme. Welche Auswirkungen auf die Statik haben ein zu flaches oder zu steiles Becken und zu welchen Auswirkungen haben sie auf den gesamten Bewegungs-apparat? Das Becken ist nicht nur Stellwerk, sondern Drehpunkt der Bewegung, der Schub der Bewegung. Das Zwerchfell, nur für die Atmung zuständig? Welche Aufgaben erfüllt es? Wie kann es behandelt werden? Lernen Sie den Unter-suchungsgang und die Behandlung am Schultergürtel, der Schulter, des Zwerchfells und des Beckens.

Teilnehmeranzahl auf max. 10 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalterin und Veranstaltungsort: Katrin Berghoff, Salzstraße 11, 85643 Steinhöring. Tel.  0151/12407937, www.tierphysioschule.de